Sophie Hofmann und Superdrink by Car Republic geben in der DTM Trophy gemeinsam Vollgas

Das Team Superdrink by Car Republic bekommt weibliche Unterstützung: Rennfahrerin Sophie Hofmann wird in diesem Jahr einen Audi R8 LMS GT4 in der neuen DTM Trophy pilotieren. Die 21-Jährige übernimmt das zweite Cockpit im Team und startet an der Seite von YouTube-Star Felix von der Laden, dessen Verpflichtung bereits vor einigen Wochen verkündet wurde.

„Jetzt können wir den Saisonstart kaum noch erwarten. Mit Felix von der Laden und Sophie Hofmann haben wir zwei besondere Rennfahrer für unsere Premierensaison gewinnen können“, ist Teamchef Max Penner zufrieden. „Wir sind optimistisch, dass wir in diesem Jahr das ein oder andere Highlight setzen können. Sophie hat bereits in den vergangenen Jahren gezeigt, dass der Motorsport keine reine Männerdomäne ist. Ich bin sicher, dass Sie Ihr Potenzial auch in der hart umkämpften DTM Trophy zeigen wird.“

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung in der DTM Trophy und bin froh, dass ich ein Teil dieses großartigen Projekts sein darf“, strahlt Sophie Hofmann. „Ich bin gespannt, was mich in diesem Jahr erwartet. Die Zusammensetzung aus neuem Team, neuem Auto und neuer Rennserie wird sicherlich nicht einfach. Aber ich denke, dass wir großen Spaß haben werden und ich bin zuversichtlich, dass wir in diesem Jahr bereits für Höhepunkte sorgen.“

Sophie Hofmann ist im deutschen Motorsport keine Unbekannte. Nach einer erfolgreichen Karriere im Kartsport wechselte die Rennfahrerin aus Sachsen im Jahr 2018 auf die Rundstrecke und startete mit einem Volkswagen Scirocco in der Spezial-Tourenwagen-Trophy, kurz STT. In der vergangenen Saison pilotierte Hofmann einen Cupra TCR (Zweiliter-Turbomotor, ca. 350 PS) und absolvierte mehrere Gaststarts im Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup.

Ihr neuer Rennwagen für die kommende Saison, der Audi R8 LMS GT4, ist der 21-Jährigen daher nicht unbekannt. Das Herzstück des Mittelmotor-Rennwagens ist der 5,2-Liter-V10-Saugmotor, der bis zu 495 PS leistet. Ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe sorgt für die Kraftübertragung an der Hinterachse. Im Vergleich zum Vorjahr wurde der GT4-Rennwagen stark überarbeitet. Unter anderem wurden die Stoßfänger, der Splitter sowie die Seitenschweller neu gestaltet.

Nun startet Sophie Hofmann in der DTM Trophy, einer neuen Rennserie für seriennahe GT-Fahrzeuge mit Heckantrieb, die bei sechs Veranstaltungen im Rahmenprogramm der DTM ausgetragen wird. Pro Rennwochenende stehen zwei Freie Trainings, zwei Qualifyings sowie zwei Sprintrennen über die Dauer von 30 Minuten auf dem Programm. Ein Fahrerwechsel findet nicht statt.

Die Premiere der DTM Trophy findet vom 24. bis 26. April im belgischen Zolder statt. Anschließend geht es für Hofmann und das Team Superdrink by Car Republic auf dem Lausitzring (15. bis 17. Mai), im schwedischen Anderstorp (12. bis 14. Juni) sowie auf dem Norisring (10. bis 12. Juli) in Nürnberg weiter. Vom 11. bis 13. September ist die neue DTM Trophy auf dem weltbekannten Nürburgring zu Gast. Das Finale wird auf dem Hockenheimring (2. bis 4. Oktober) ausgetragen.

Am kommenden Mittwoch (04.03.2020) ist es soweit. Sophie Hofmann gibt auf allen Social-Media-Kanälen und hier auf der Internetseite ihr Rennprogramm für 2020 bekannt.

Bildergalerien
Best of 2019
Best of 2018
Best of 2013-2017

Rennkalender

Saison 2020

Zolder (24.–26. April)
Lausitzring (15.–17. Mai)
Anderstorp (12.–14. Juni)
Norisring (10.–12. Juli)
Nürburgring (11.–13. September)
Hockenheimring (2.–4. Oktober)